Harmonische Einheit von historischer und moderner Architektur.

Die Limes Schlossklinik Schloss Heiligenhoven entsteht direkt am Orteingang von Lindlar, in unmittelbarer Nähe zum Freilichtmuseum Lindlar. Zuletzt war das Schloss Heiligenhoven im Besitz des Landesschaftsverbandes Rheinland, der hier die Verwaltung des Freilichtsmuseums untergebracht hatte. Der Gesamtkomplex wurde 2017 von der Projektgesellschaft Schloss Heiligenhoven mbH & Co. KG erworben. Die Planungsphase der Klinik ist bereits in vollem Gange. Im Oktober 2018 wurden die Abrissarbeiten des „modernen Anbaus“ durchgeführt. Für November 2018 ist die Planung der Linksabbiegerspur vorgesehen. Das Herrenhaus und die historische Vorburg sollen saniert werden, lediglich der nicht historische Teil der Vorburg wird abgerissen. Der Schlosspark wird auch zukünftig für die Öffentlichkeit zugänglich sein.

Als Herzstück der Klinik ist ein 1.500 Quadratmeter großer, dreistöckiger Neubau geplant, eine Brücke wird das Schlosspalais mit dem Herrenhaus verbinden. Dieser bildet mit seiner sanft geschwungenen Linienführung und lichtdurchlässigen Fassade einen bewussten Kontrast zu den historischen Gebäuden. Zudem wird der Neubau sich dank seiner niedrigeren Bauhöhe organisch in den Gesamtkomplex einfügen. Hier befinden sich später Patientenzimmer, Restaurant, Ärztezimmer, Therapieräume und das Schwimmbad. Die Klinikverwaltung sowie die Wirtschaftsräume werden in den historischen Gebäuden untergebracht.

Lage- und Baupläne.

Lageplan der Limes Schlossklinik Schloss Heiligenhoven

Lageplan

Höhenplan des Klinik-Neubaus und des Schloss Heiligenhoven

Höhenplan

Visualisierung der neuen Limes Schlossklinik Schloss Heiligenhoven

Visualisierung

Es werde Licht – das Schlosspalais.

Hier befinden sich später Patientenzimmer, Restaurant, Ärztezimmer, Therapieräume und das Schwimmbad. Die Klinikverwaltung sowie die Wirtschaftsräume werden in den historischen Gebäuden untergebracht.

Als Herzstück der Klinik ist ein 1500 Quadratmeter großer, dreistöckiger Neubau geplant. Dieser bildet mit seiner sanft geschwungenen Linienführung und lichtdurchlässigen Fassade einen bewussten Kontrast zu den historischen Gebäuden. Zudem wird der Neubau sich dank seiner niedrigeren Bauhöhe organisch in den Gesamtkomplex einfügen.

Flächennutzungsplan.

Flächennutzungsplan des Gebietes Schloss Heiligenhoven - vorher

Flächennutzungsplan – vorher

Flächennutzungsplan des Gebietes Schloss Heiligenhoven - nachher

Flächennutzungsplan – nachher (geplant)

Projektvideo.

Film „Schloss Heiligenhoven“

Bitte beachten Sie, dass der Film noch nicht alle Details der aktuellen Planung enthält. So ist zum Beispiel die zusätzliche Brücke über den Wassergraben zwischen Schloss und Neubau sowie die zusammenhängende Einheit auf dem Dach des Neubaues noch nicht dargestellt. Generell gibt er Ihnen jedoch einen verlässlichen Überblick über das Projekt, seinen Umfang und das harmonische Miteinander der beiden Baukörper.

Die Abbildungen können vom aktuellen Planungsstand im Detail abweichen. Wir sind bemüht Ihnen immer die aktuellsten Darstellungen zur Verfügung zu stellen.